Schöne jetzige Welt

from by Blank & Manuskript

/
  • Streaming + Download

    Includes unlimited streaming via the free Bandcamp app, plus high-quality download in MP3, FLAC and more.

      €1 EUR  or more

     

lyrics

Manuskript:
Mein langweiliges Leben sickert durch die Rasterfahndung.
Dabei hab ich den Sicherungsstift der Handgranate schon vor Jahren gezogen.
Aber ich halte meine Hand geschlossen und gebe nicht auf an das Gute zu glauben.
Ein Verschwörungspraktiker mit Killertomaten auf den Augen.
Ich habe nichts zu verbergen, außer blühende Täler.
Meine Heimat wird gefrackt, Feuer und Flamme für Mutter Erde.
Endlich bin ich dick im Geschäft und kann mit Kohle um mich werfen.
Nur den Bart muss ich noch stutzen, bevor andere stutzig werden.
Ich beantworte die Hassmails mit einem Liebestweed,
doch der Feind erhängt sich offline, bevor er sich niederkniet.
Ich baue eine Siedlung - du pflanzt einen Olivenbaum.
Dann fallen wir übereinander her im verrückten Siegestaumel,
küssen uns mit Zunge, so wie einfache Speichellecker.
Krisengebiete sind nur coole Ziele für Backpacker.
Die Nachbarn machen Terror mit unerträglichen Bässen
während ich Vater Staat rette mit geschaffenen Arbeitsplätzen.

Refrain:
Aus der Ferne verfolg ich das Spektakel der Krawallen, bis zum Buffet sind die Kassandrarufe schon verhallen. Goldenes Besteck, mein Magen ständig aufgebläht, bis meine Visage durchgestrichen auf allen Demoplakaten steht.

Blank:
Auch wenn die Eisdecken schmelzen, kommt mein Sekt kalt aus dem Kühlschrank.
Ich stehe immer auf der aktiven Seite der Schlachtbank.
Du kannst die Welt retten, während ich meine Glaceehandschuhe gebrauche.
Ich werf mich nicht in den Harnisch für eine Feuertaufe.
Du laberst etwas über schreckliche militärische Konflikte.
Wach auf! Das sind keine Kriege, das sind nur Blockbuster-Actionfilme.
Da wo es kein Wasser gibt, wird bestimmt Cola verkauft.
Also mach dir keine Sorgen, das heißt Evolutionsverlauf.
Lass die Utopien in den Kloaken der Geschichte weiterversiffen.
Es ist Allgemeinwissen, es kommt keine Rettung, hast du es jetzt begriffen?
Ich bleib doppelgesichtig wie Janus, sie mich an und staune.
Ich hab keinen Bock auf Kalvarienberge, denn ich bin in Sektlaune.
Während das niedere Volk täglich die Reitgerte spürt,
lacht und weint und jeden Abend den Totentanz aufführt,
lebe ich in sorgloser Unbeschwertheit, denn ich bin auf ewig schuldfrei,
nach meinem famosen Meineid.

credits

from Panegyrik, released November 12, 2016

tags

license

about

Manuskript Berlin, Germany

contact / help

Contact Manuskript

Streaming and
Download help